Aeroxon Lebensmittelmottenfalle

SKU
EP-4002
An Lager
8,00 CHF
-
+
 
Übersicht

Geruchlose Falle mit Sexuallockstoff (Pheromon) zum Fangen von Dörrobstmotten. Diese Motten treten in Nüssen, Müsli, Keksen, Schokolade, Mehl, Gewürzen, Tiertrockennahrung und anderen trockenen Nahrungsmitteln auf.

- Geruchlose Falle mit Sexuallockstoff
- Einfache Anbringung, starke Lockwirkung
- Für Küchen und Vorratsräume
- Anwendungsdauer: 6 Wochen pro Falle
- Biozid (PA 19)*
- Pheromon mit 97,5% Reinheit
- Haltbarkeit: 4 Jahre
- Hergestellt in Deutschland
- Einsatzzeitraum von Februar bis November

Zusammensetzung:
Sexuallockstoff (Pheromon) Z,E-Tetradeca-9,12-dienylacetat 2mg/Falle*

Beschreibung:
Geruchlose Falle mit Sexuallockstoff (Pheromon) zum Fangen von Dörrobstmotten. Diese Motten tre-ten in Nüssen, Müsli, Keksen, Schokolade, Mehl, Gewürzen, Tiertrockennahrung und anderen trockenen Nahrungsmitteln auf.

Wirkungsweise:
Der Fangeffekt wird durch den in den Leim eingearbeiteten Sexuallockstoff (Pheromon) der weiblichen Motte erzielt. Männliche Motten werden angelockt und auf der Leimfläche festgehalten. Dadurch wird der Fortpflanzungszyklus der Motten unterbrochen und der Neubefall von Lebensmitteln deutlich verringert.

Anwendung:
Die Fallen dem Beutel entnehmen und den Wechseltermin (nach 6 Wochen) auf der Falle notieren. Den roten Folienstreifen auf der Rückseite entfernen und Falle am gewünschten Einsatzort befestigen. Pro Schrank eine Falle verwenden. Sobald das Schutzpapier von der Leimfläche abgezogen wird, ist die Falle fangbereit.

Mehr Informationen
Beschreibung

- Geruchlose Falle mit Sexuallockstoff
- Einfache Anbringung, starke Lockwirkung
- Für Küchen und Vorratsräume
- Anwendungsdauer: 6 Wochen pro Falle
- Biozid (PA 19)*
- Pheromon mit 97,5% Reinheit
- Haltbarkeit: 4 Jahre
- Hergestellt in Deutschland
- Einsatzzeitraum von Februar bis November

Zusammensetzung:
Sexuallockstoff (Pheromon) Z,E-Tetradeca-9,12-dienylacetat 2mg/Falle*

Beschreibung:
Geruchlose Falle mit Sexuallockstoff (Pheromon) zum Fangen von Dörrobstmotten. Diese Motten tre-ten in Nüssen, Müsli, Keksen, Schokolade, Mehl, Gewürzen, Tiertrockennahrung und anderen trockenen Nahrungsmitteln auf.

Wirkungsweise:
Der Fangeffekt wird durch den in den Leim eingearbeiteten Sexuallockstoff (Pheromon) der weiblichen Motte erzielt. Männliche Motten werden angelockt und auf der Leimfläche festgehalten. Dadurch wird der Fortpflanzungszyklus der Motten unterbrochen und der Neubefall von Lebensmitteln deutlich verringert.

Anwendung:
Die Fallen dem Beutel entnehmen und den Wechseltermin (nach 6 Wochen) auf der Falle notieren. Den roten Folienstreifen auf der Rückseite entfernen und Falle am gewünschten Einsatzort befestigen. Pro Schrank eine Falle verwenden. Sobald das Schutzpapier von der Leimfläche abgezogen wird, ist die Falle fangbereit.

Write Your Own Review
Sie Bewerten:Aeroxon Lebensmittelmottenfalle